Bis 13 Uhr bestellen, frühstmögliche Lieferung am Folgetag.

2018 FRÖHLICH PINOT NOIR

Der Duft strahlt unglaublich viel tiefe Frucht und herliche Jahrgangssüsse aus. Kirsche, Johannisbeere und Himbeere werden von feinwürzigen Terroirnoten begleitet. Was für ein elegantes Pinot-Parfum! Saftig-sinnlicher Auftakt am Gaumen, geprägt von einer tollen Tannin- und Säurestruktur. Der Wein hat eine unglaubliche Kraft in sich, die ihm ein sehr langes Leben garantiert. Der feinwürzig geprägte Abgang zieht sich enorm in die Länge und zeigt eindrücklich das Potenzial dieses Pinots. Sven meint, dass es einen solchen Jahrgang noch nie gegeben hat. Es ist unser erster Wein auf der Tour durch die Bündner Herrschaft – was für ein grandioser Start!

Herkunft: Pinot Noir AOC - Graubünden
Inhalt: 75cl
Alkohol: 13.6%
Körpermittelgewichtiger Wein
Reifepotentialmittleres Reifepotential, (bis ca. 8 Jahre nach der Ernte)
Ausschanktemperatur16 - 18°C
Genusstipp: Charcuterie, Lamm, rotem Fleisch, Wild, Pilz & Pilzspeisen, Trüffelgerichten

Infos zum Produzenten

Die Frau von Sven wollte der ersten ursprünglichen Parzelle einen Namen geben. Man einigte sich darauf, sie so zu nennen wie das erste Tier, das man dort sieht. Es war eine Hummel, sie ziert nun auch die Etikette. 2018 konnte Sven Fröhlich die Trauben vom Lindenwingert von Jan Luzi übernehmen. Sie kommen in die Cuvée der verschiedenen Lagen in Jenins und Fläsch. Beim 2018er wurde extrem wenig extrahiert, die Maischestandzeit war wesentlich kürzer. Komplett spontane Vergärung – ohne irgendwelche Schönung. Rund 20% Ganztraubenvergärung und grösstenteils Ausbau in gebrauchten Fässern. Sven möchte nur einen ganz dezenten Holzeinsatz. Geringe Gesamtproduktion von nur gerade 6000 Flaschen.

Vinifikation

Kurze Maischestandzeit, komplett spontane Vergärung ohne Schönung, 20% Ganztraubenvergärung und Ausbau in gebrauchten Fässern, geringe Gesamtproduktion.

 

Suche