Bis 13 Uhr bestellen, frühstmögliche Lieferung am Folgetag.

2018 WEINGUT ZUM STERNEN, PINOT NOIR KLOSTER SION RESERVE

Die dichte Farbe stammt von den kleinbeerigen Klonen und dem einmaligen Opalinuston-Boden. Im Duft eine enorme Konzentration. Zugleich sind die Aromen fein aufgefächert und zeigen das ganze Parfum von blauen Beeren, edlem Holz, floralen Noten und schöner Würze. Am Gaumen ein dichtes Kraftpaket und eine grossartige, feinkörnige Tanninstruktur. Die Aromatik breitet sich am gesamten Gaumen aus. Mit dem langen Abgang folgt eine erfrischende  Kühle, die kaum enden will. Ein absoluter Bilderbuch-Pinot mit viel Potenzial für ein langes Leben.

Trauben: Pinot Noir
Herkunft: AOC - Aargau
Inhalt: 75cl
Alkohol: 14%
Körper: schwerer Wein
Reifepotential: grosses Reifepotential (bis ca. 15 Jahre nach der Ernte) kann am feinheit zulegen
Ausschanktemperatur16 - 18⁰ Celsius
Genusstipp:  Charcuterie, Lamm, rotem Fleisch, Wild, Pilz & Pilzspeisen, Trüffelgerichten
Auszeichnung: Falstaff: 93

Infos zum Produzenten

Neben dem Weingut, das seit Generationen in Familienbesitz ist, führen die Brüder Andreas und Manuel Meier eine eigene Rebschule in Würenlingen. Dadurch besitzen sie eine riesige Klonenvielfalt und ein enormes Fachwissen, das sie zum Vorteil ihrer Lagenweine zu nutzen wissen. Kaum ein anderes Weingut produziert Jahr für Jahr eine so grosse, homogene Qualität. Faszinierend ist bei all den erlebten Degustationen, wie die Macher es verstehen, die Traubensorten gekonnt auf die passenden Böden und Mikroklimas zu setzen. Unbestritten zählen die ausdrucksstarken Sortenweine zu den besten weit und breit. Das Flaggschiff, der Pinot Noir Kloster Sion Klingnau Réserve, wurzelt auf Opalinuston-Böden, die vor 180 Millionen Jahren entstanden sind. Dieser feine, kaliumreiche Ton hat den Vorteil, Wasser zu speichern und in Trockenperioden den Reben zur Verfügung zu stellen. Das ist im trockenen unteren Aaretal ein riesiger Vorteil. Dieser seltene Boden, auf dem übrigens auch die Reben von Château Pétrus und Château Cheval Blanc im Bordelais gedeihen, prägt den Wein und gibt ihm die typische Fülle und die dichten Tannine.

Vinifikation

Schonende Vinifikation in 15 Hektoliter-Holzgärstanden; Ausbau 18 Monate in Allier-Eichen-Barriques.

Suche