Bis 13 Uhr bestellen, frühstmögliche Lieferung am Folgetag.

2015 PÖCKL, ADMIRAL, ÖSTERREICH

Der bekannte Spitzenwein Admiral ist Pöckls Flaggschiff und überzeugt jedes Jahr mit einer grandiosen Struktur und Dichte. Brillantes Purpur. Das Bouquet mit Aromen von reifen Heidelbeeren, Zwetschgen, rauchigen Gewürzen und Graphit ist dicht verwoben und hoch komplex. Bei jedem riechen am Glas zeigen sich neue Duftnoten und noch komplexere Kombinationen. Dabei ist die Barrique-Note bestens integriert. Am Gaumen ein stolzer, fleischiger Körper voller Kraft, Dichte und Struktur. Die feinen Tannine sind von höchster Qualität. Wiederum Aromen nach dunklen Beeren, dazu dunkle Schokolade und Süssholz. Ein ganz grosser Admiral, der bereits jetzt viel Trinkfreude bereitet, in den nächsten Jahren aber noch zulegen wird.

Trauben: Zweigelt, Merlot, Cabernet
Herkunft
: Neusiedlersee, Österreich
Inhalt: 75cl
Alkohol: 14%
Körper: schwerer Wein
Reifepotential: grosses Reifepotential (bis ca. 15 Jahre nach der Ernte) kann am feinheit zulegen
Ausschanktemperatur16 - 18⁰ Celsius
Genusstipp:  Dunkles Fleisch, kräftig gewürzte Gerichte, Käse
Auszeichung: Falstaff: 93

Infos zum Produzenten

René und Eva Pöckl führen das über 100-jährige Familienweingut in der Ortschaft Mönchhof am Neusiedlersee in 4. Generation. Die schmackhaften roten Terroirweine besitzen alle eine dichte, fleischige Struktur mit viel Kraft und dazu eine ausgleichende, edle Finesse und Eleganz. Das Reifepotenzial der Pöckl-Weine ist beachtlich! René ist täglich persönlich in seinen Weingärten anzutreffen. Im Einklang mit der Natur arbeitet er bei allen Tätigkeiten in den Reben und im Keller minutiös mit und weiss dabei genau, was er wozu genau tut. Es sind all die kleinen Details, die letztlich die Grösse der Weine ausmachen. Angefangen bei der Kenntnis der Böden und der verschiedenen Lagen über die Sortenauswahl bis zum idealen Erntezeitpunkt. Der Fokus im Weingarten besteht darin, die einzigartigen Aromen der Rebsorten zu erhalten und im Wein zu konservieren

Vinifikation

Lange Maischestandzeit, Gärung mit den eigenen Hefen in offenen Gärstanden, danach Ausbau 18 Monate in neuen Barriques von Seguin Moreau.

Suche