Bis 13 Uhr bestellen, frühstmögliche Lieferung am Folgetag.

2019 BOVARD, "EPESSES TERRE À BOIRE"

Ein ganz typischer Chasselas.

Dezenter Duft von brennenden und mineralischen Noten, verbunden mit Aromen sehr reifer weisser Früchte. Lieblich und vollmundig, zeigt der Gaumen eine bemerkenswerte Struktur, die sich an der Frucht fortsetzt.

Trauben: Chasselas
Herkunft: AOC Waadt, Schweiz
Inhalt: 70cl
Alkohol: 12.8%
Körper: leichter Wein
Reifepotential: mittleres Reifepotential (bis ca. 8 Jahre nach Ernte)
Ausschanktemperatur10 - 12⁰ Celsius
Genusstipp:Gratinierte Gerichte, Käse, Süsswasserfisch, Aperitif

Infos zum Produzenten

1983 übernahm Louis-Philippe Bovard – Vertreter der zehnten Generation des Namens – die Leitung des Familienguts, das heute 13 ha umfasst. Dem Avantgardisten ist unter anderem die Einführung von neuen Rebsorten (Chenin Blanc, Sauvignon Blanc, Merlot und Syrah) auf dem Gut zu verdanken, aber auch der Ausbau des Chasselas in Barriques, die Einrichtung des Conservatoire Mondial du Chasselas (deren Zweck ist, nach älteren, qualitativ hochwertigen Selektionen zu suchen) sowie die Erstellung einer bedeutenden Sammlung alter Dézaley-Jahrgänge. Parallel zu den seit 2015 hohen Bewertungen von Robert Parker – 17 Bovard-Weine mit 90 bis 93 Punkten – wurde Louis-Philippe Bovard im Jahre 2016 zusammen mit 5 anderen Winzern als «Ikone des Schweizer Weins» von Gault&Millau ausgezeichnet.

Vinifikation

Terrassenweinberg am Genfersees. 40% Neigung. Ausschliesslich Handarbeit. Pflanzendichte 9’000 Stöcke/Hektar. Ertrag 1kg/Stock. Angrenzend an Dézaley. Ausbau auf den Hefen 8-10 Monate im Holzfass.

Suche